Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen

Monitoring-Testkäufe in der Gemeinde Steinach vom 10. Oktober 2020

05.02.2021

Eine angestrebte Zielsetzung des Jugendschutzes ist die Senkung der Widerhandlungen gegen die geltenden Bestimmungen beim Verkauf von alkoholischen Getränken wie auch von Tabakprodukten an Kinder und Jugendliche.

In diesem Zusammenhang hat das Gesundheitsdepartement des Kantons St.Gallen das Blaue Kreuz St.Gallen-Appenzell mit der Durchführung von Alkohol- und Tabaktestkäufen zwecks Monitoring beauftragt.
Im Einverständnis der Gemeinde Steinach hat das Blaue Kreuz am 10.10.2020 bei insgesamt acht Verkaufsstellen Monitoring-Testkäufe durchgeführt.
Bei den durchgeführten Testkäufen haben zwei Verkaufsstellen gegen die geltenden Jugendschutzbestimmungen verstossen (25 Prozent).

  •  Nicht bei allen Betreiben wurden die Ausweise konsequent eingefordert. Dies ist insofern kritisch zu betrachten, dass allfällige Falschangaben seitens der Jugendlichen unentdeckt bleiben. Mit der Ausweiskontrolle kann sich das Verkaufspersonal einfach und effektiv rückversichern. Einzige Herausforderung ist dabei, das Alter aufgrund des Geburtsdatums korrekt auszurechnen. Der Altersrechner kann das Personal darin unterstützen: http://sub.ar.ch/altersrechner/.
  • Die strukturelle Gesetzesvorgabe - gemäss Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung (SR 817.02) für ein gut sichtbares Anbringen oder Aufstellen der Jugendschutzhinweise (Abgabepunkt, Kasse, Gästebereich) – wurde bei fünf Verkaufsstellen nicht gesetzeskonform umgesetzt, obwohl diese Massnahme in der Praxis am einfachsten umzusetzen wäre. Auf unserer Homepage www.zepra.info/jugendshutz können Betriebe hierfür kostenlos entsprechende Hinweisschilder und Kleber beziehen.
  • Die 2020 im Kanton St.Gallen durchgeführten Testkäufe von Alkohol und Tabak an Jugendliche zeigen einen deutlichen Anstieg der Verstösse. Die Verstossquote im Kanton St.Gallen lag 2019 durchschnittlich noch bei 12 Prozent bei den Alkoholverkäufen und bei 6 Prozent bei den Zigarettenverkäufen. 2020 verstiessen 42 Prozent der Verkaufsstellen bei der Abgabe von Alkohol und 26 Prozent beim Verkauf von Zigaretten gegen die Jugendschutzvorschriften. Die Verstossquote bei Alkohol nahm damit letztes Jahr im Vergleich zum Vorjahr 2019 um mehr als das Dreifache zu, diejenige für Zigaretten um mehr als das Vierfache. Diese Zunahme der gesetzeswidrigen Verkäufe von Alkohol- und Tabakprodukten mag möglicherweise mit den speziellen Herausforderungen unter Corona zusammenhängen. Die Betriebe waren aufgrund des Lockdowns und der weiteren Einschränkungen in besonderem Masse gefordert und haben dadurch möglicherweise das Thema Jugendschutz teilweise aus den Augen verloren. Die Ergebnisse aus dem 2020 zeigen einerseits einen deutlichen Bedarf für die weitere Sensibilisierung des Jugendschutzes.

 
 
 

© Gemeinde Steinach | Schulstrasse 5 | 9323 Steinach
Telefon 071 447 23 00 | Telefax 071 447 23 05 | E-Mail-Adresse