Stundenplan Klasse 1A
PDF-Download

 

Die Moldau

Juni  2018

Von der Quelle über die St. Johann-Stromschnellen bis zur Stadt Prag haben die 1.Klässler den Weg der Moldau von Friedrich Smetana verfolgt und getanzt. Dafür bekamen sie viel Lob und Applaus.
Verantwortlich für die tolle Aufführung war die Musiklehrerin Angela Hämmerle, die mit viel Energie die musischen Talente der Schüler und Schülerinnen fördern konnte.

BPModau1zoom
BPMoldau2zoom
 

Schulreise 2018 - Walter Zoo

Mit Bus und Zug sind wir zum Walter Zoo gefahren. Dort genossen wir den Spielplatz und die feine Wurst zum Zmittag.

Wir bewunderten Affen, Riesenschildkröten, Chamäleon, Ziegen, ein Stumpfkrokodil mit frisch gelegten Eiern, Kamele, Biber, Flamingos, Emus und auch weniger bekannte Tiere wie die Berber-Streifengrasmäuse und den Nacktmull.

Aber alle waren sich einig: Die Pythonschlange war die coolste nebst den drei jungen Tigern. Nervös und stolz durften wir die Würgeschlange streicheln und sogar halten!

 
 
 
 

Sonderwoche "Talente"

März 2018

In dieser Woche durften sich die Kinder verschiedene Ateliers aussuchen, die sie interessierten. Zur Auswahl standen:
- Theater
- Experimente mit Strom/Magnetismus
- Kletterhalle
- Bauen & Konstruieren
- Ein Morgen Glück
- Balancieren & Jonglieren
- Kochen
- Osterüberraschung mit Packpapier
- Tüfteln, forschen, staunen
- Yoga & Tanzen
- Seife und Badesalz herstellen
An zwei Nachmittagen standen ein Waldbesuch und Spiel & Spass auf dem Programm.

Es war eine tolle Woche mit vielen fröhlichen und strahlenden Kindern.
Es isch so cool gsi, i bin vor luuter Coolness fascht explodiart.“

Hier ein paar Impressionen:

 
 
 
 

Eislaufen in Romanshorn

Februar 2018

Wie jedes Jahr durften wir auch dieses Jahr im Rahmen der Wintersporttage der Unterstufe zum Eislaufen nach Romanshorn. Die Schüler freuten sich über diese Aktivität auf dem Eis. Am Mittag gab es Spaghetti mit verschiedenen Saucen und anschliessend wurde nochmals gegleitet, gefahren, gerutscht… und mit vollem Einsatz aller Beteiligten (Schüler und Eltern!) wurde Eishockey gespielt.

BPEislaufen6
 
 
 
 

Schul-Fasnacht 1. und 2. Klassen

Februar 2018

Eine Gruppe der „Hüüler“ aus Arbon hat uns vor dem Schulhaus bei klirrender Kälte ein mitreissendes Konzert „geguugt“! Voller Motivation spielte auch Raoul Müller von unserer 1.Klasse auf seiner schweren Pauke an vorderster Front mit. Das war richtig cool!
Alle genossen die Musik und wurden so an diesem Güdismontag richtig in Fasnachtsstimmung gebracht.

BPFasnacht1
BPFasnacht2
 

Verschiedenen Ateliers lockten die Schüler zum Spielen, Basteln, Schminken, Malen und Bauen. Dabei ging es friedlich und entspannt zu und her. Lehrkräfte, Helfer und die Schülerinnen und Schüler genossen den Morgen.

BPFasnacht3
BPFasnacht4
BPFasnacht5
BPFasnacht6
 
BPFasnacht7
BPFasnacht8
BPFasnacht9
 

2. Quartal

Dezember 2017

Wir haben fleissig gearbeitet und gelernt. Vom Igel wissen wir viel und in Mathematik können wir schon grosse und kleine Aufgaben bis 20 rechnen. Die Schülerinnen und Schüler kennen fast alle Buchstaben und schreiben diese auch schon ganz schön. Wörter können sie gut schreiben, ganze Sätze werden wir noch üben. Im Januar gibt es dann ein grosses Buchstabenfest!

Der Besuch in der Kunsthalle St.Gallen hat uns gezeigt was man alles in Fotokunstbildern durch genaues Betrachten herausfinden kann. Frau Anna Beck-Wörner und eine Praktikantin haben uns sehr kompetent durch die Ausstellung von Rico Scagliola und Michael Meier geführt. Ihre Kunstpuzzles durften wir mitnehmen ins Schulzimmer. So können wir auch jetzt noch ab und zu ein Bild legen.

BP2Q1

Die Apfelernte auf dem Mattenhof bei Sandra Müller war ein Erfolg. Wir haben mitgeholfen sieben Tonnen Äpfel zu sammeln.

BP2Q2
BP2Q3
 

Das Kerzen ziehen in Arbon hat uns auf den Advent eingestimmt.

BP2Q4
BP2Q5
 

In unserer kleinen Weihnachtsbäckerei haben wir Grittibänze, Guetzli und Lebkuchen gebacken. Als Überraschungsgeschenk haben wir die Lebkuchen im Kindergarten bei Frau Pfändler gewichtelt und grad zum Znüni gegessen.

BP2Q6
BP2Q7
 

1. Quartal

September 2017

Die ersten Schulwochen in der 1.Klasse sind schnell vorbei gegangen! Alles war neu: Wir haben uns kennengelernt, denn wir sind 18 Schülerinnen und Schüler aus zwei verschiedenen Kindergärten. Jetzt sind wir zu einer Klasse zusammengewachsen. Das nicht zuletzt durch die vielfältigen Aktivitäten, die unser Natur- Mensch-und Gesellschaftthema: Talente- jedä cha öpis uns vorgegeben hat.
Wir rechnen und lesen fleissig mit den Mundbildern von Leseschlau. Dazu arbeiten wir oft am PC. So ist auch das Bildnerisches Gestalten einmal anders, mit dem paint Programm! Viele farbenfrohe Fische und Kunstbilder sind dabei entstanden.

BP1.Q.1
BP1.Q.2
 

Am 20. September kochen wir eine Kürbissuppe. Alle zerschneiden Kürbisstücke, Zwiebeln, Kartoffeln und ein kleines Stück Ingwer. Der Duft zieht durchs ganze Schulhaus. Mmmmh, das war fein!

BP1.Q.3
BP1.Q.4
BP1.Q.4_2
 

Talente im Bauen haben wir auch in der Klasse. Unsere Steinmandli, gebaut mit der 2.Kl. von Frau Karin Hüppi, dekorieren den Schaukasten beim Eingang ins Schulhaus. In den kleinen Spiel- Pausen entstehen immer wieder fantasievolle Magnetraketen und Bahnen aus Kappla-Hölzli.

BP1.Q.6
BP1.Q5
 
BP1.Q8



Im gemeinsamen Handarbeiten (Inge Bussmann) und Werken haben wir Bälle genäht zum Jonglieren. Ein Geschicklichkeitsspiel: Frosch mit einer Fliege zum Fangen haben wir als zweites gebastelt. Alle Bären und Tiger sind stolz mit ihren Produkten nach Hause marschiert. Niemand wollte diese zuerst noch ausstellen, damit sie in den Schaukästen bewundert werden könnten!!!

 
BP1.Q7

Wir haben mit unserer Partnerklasse von Frau Katharina Enz bereits zwei Begegnungen durchgeführt. Jeder 1. Klässler hat einen Götti / eine Gotte aus der 3. Klasse bekommen. Mit diesen Paten als Hilfe für Probleme im Schulalltag z.B. auf dem Pausenplatz haben wir verschiedene Spiele gespielt (Himmel und Hölle, Gesellschaftsspiele…) Dazu haben ein paar Kinder einen gesunden Früchtespiess-Znüni für alle vorbereitet.



Jetzt freuen wir uns auf die Apfelernte bei Familie Müller auf dem Bauernhof. Ich bin sicher, dass alle Schülerinnen und Schüler voll Motivation beim „Äpfel uuflese“ anpacken werden!

BP1.Q9