26. Mai 2012

Kompetente Partner gefunden
Die Arbeiten am Bahnwärterhaus haben begonnen. Mit dem Aufräumen im Inneren des Hauses und dem Freimachen der Fenster sind die ersten Schritte getan. Am vergangenen Freitag (25. Mai), haben Sonja und Johann Gröbli beim Läutwerk einen Augenschein genommen. Sie werden die Apparatur in den Sommerferien gemeinsam mit Jugendlichen in der Lokremise in Sulgen wieder auffrischen. Abmontiert für den Abtransport wird das Läutwerk am Samstag, 23. Juni.

Ein Sound aus der Vergangenheit
Doch am Freitag ging es lediglich um die Vorbereitung für den Abtransport, das Freilegen des Leutwerkfusses sowie eine Funktionskontrolle. Mit dem Ehepaar Gröbli aus Arbon hat die organisierende Bahnwärterhaus-Gruppe kompetente und interessierte Eisenbahnfans für diese Aufgabe gefunden. So wurden nicht nur die Schrauben über ihren Zustand kontrolliert, sondern auch das Läutwerk. Die ruhigen Zeiten seit dem Ausserdiensstellen der Anlage hatten sich verschiedenste kleinere Tier zu Nutzen gemacht und sich dort ein Zuhause eingerichtet. Der Sound aus vergangenen Zeiten erklang schon bald nach der Öffnung der Einrichtung, wenn auch festgestellt werden musste, dass vermutlich die Spulen nicht mehr intakt sind (oder war es am Ende doch die Batterie?).

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen
Es war einiges über den Einsatz eines solchen Läutwerkes zu erfahren. Dabei stand das Aufziehen des Werkes mit der Handkurbel im Mittelpunkt. Wieviel Umdrehungen benötigt einmal Läuten? Diskussionen weit ab von Computer und Netzwerken. Doch nun sind alle Vorbereitungen getroffen, um diese Bijou der Gesamtanlage wieder instand zu stellen.

 

 
 
 
 

© Gemeinde Steinach | Schulstrasse 5 | 9323 Steinach
Telefon 071 447 23 00 | Telefax 071 447 23 05 | E-Mail-Adresse

 
Richtplanrevision Steinach
Projekt Erweiterung Gartenhof
Logo Energiestadt
BGK Hauptstrasse