Gutachten und Kreditbegehren

20.03.2014

Drei Gutachten oder Kreditbegehren an der kommenden Bürgerversammlung.

An der bevorstehenden Bürgerversammlung haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über folgende Kreditbegehren oder Gutachten zu entscheiden:

Tauschvertrag Zentrum

Landtausch ZentrumDer Gemeinderat hat mit der AG für städtisches Wohnen, St.Gallen (abgekürzt AGSW) am 11.02.2014 einen Tauschvertrag unterzeichnet. Er hat damit sämtliche Voraussetzungen zu einer erfolgreich Umsetzung der Gesamtstrategie geschaffen. Die Gemeinde Steinach erwirbt demnach das Grundstück Nr. 100 mit dem Wohnhaus Hauptstr. 40/40a und 1‘297 m² Boden. Gleichzeitig veräussert die Gemeinde die Grundstücke Nr. 34, Otmarstr. 2 (Asylantenunterkunft), Nr. 32/1066, Hauptstr. 41 (ehemalige Metzgerei-Liegenschaft) und Nr. 737, Taubenweg. Diese Grundstücke umfassen insgesamt 2‘314 m². Die Marktwerte der Liegenschaften wurden von zwei unabhängigen Büros beurteilt. Beide Berechnungen lagen nahe beieinander. Im Tauschvertrag wurde derjenige Wert übernommen, welcher zu Gunsten der Gemeinde besser ausfällt. Die Bewertungen erfolgten nach der Ertragswertmethode, welche somit den Mietertrag berücksichtigt. Das Mehrfamilienhaus Hauptstr. 40/40a umfasst 14 Wohnungen und ein Gewerbelokal. Aus diesem Grund ist der Marktwert höher als die zum Teil unüberbauten Grundstücke der Gemeinde nördlich der Hauptstrasse. Bei einem Kaufpreis von Fr. 1‘880‘000.- und einem Verkaufspreis von Fr. 1‘560‘000.- ergibt sich ein Aufpreis zu Lasten der Gemeinde von Fr. 320‘000.-. Die weitere Nutzung der Liegenschaft (Abbruch, Platzgestaltung, usw.) bleibt auch nach einer Zustimmung zum Tauschvertrag offen, d.h. für die Platzgestaltung müsste die Bürgerschaft allenfalls einem separaten Kreditbegehren zustimmen.

 

Gutachten Weidenhof Ost - Sanierung Mobilheimpark

Das Gebiet Weidenhof-Ost stellt die wichtigste, strategische Reserve der Gemeinde dar. Der Gemeinderat möchte dieses Gebiet für nachkommende Generationen als Reserve erhalten. Aus diesem Grund soll der Mobilheimpark weiterhin betrieben werden. Die Anlage erfordert aber insbesondere im Bereich der defekten Gasleitungen und der erodierenden WC-Pavillons einen dringenden Unterhalt. Die Sanierung der Werkleitungen ist in den nächsten beiden Winterhalbjahren vorgesehen. Sie erfordern einen Finanzbedarf von Fr. 1‘591‘000.-. Die Investitionen müssen, soweit sie den Verkehrswert bzw. Marktwert übersteigen, abgeschrieben werden. Sie werden aber über 25 Jahre gerechnet von den Mietern des Weidenhofes finanziert, d.h. die Investitionen und der Betrieb werden selbsttragend sein.

 

Sanierung Schulstrasse

Die Stimmbürger haben an der Bürgerversammlung im März 2012 ein Kreditbegehren über 1,42 Mio. Franken für die Sanierung der Schulstrasse zwischen Bahnübergang und Sonnenweg bewilligt. Im vergangenen Frühjahr hat der Gemeinderat mitgeteilt, dass die Sanierung infolge höherer Kosten und auf Grund der Abklärungen bezüglich der Wärmeleitung verschoben werden muss. Gleichzeitig wurde im Zusammenhang mit der Verlegung der Fernwärmeleitung zwischen Sonnenweg und Hartchrom ein Nachtragskredit über Fr. 150‘000.- für die westliche Fahrbahnhälfte in diesem Abschnitt bewilligt. In der Zwischenzeit konnte mit der EBM eine Regelung bezüglich der Fernwärmeleitung getroffen werden. Der Gemeinderat unterbreitet nun der Bürgerschaft einen Kredit über Fr. 1‘232‘000.- für die Sanierung der Schulstrasse im neu definierten Abschnitt Bleichestrasse bis Schuppisbrücke. Für den Abschnitt Bahnübergang bis Bleichestrasse wird der Bürgerschaft in einem Folgejahr ein separates Kreditbegehren unterbreitet.

Gemeinderat Steinach

 
 
 

© Gemeinde Steinach | Schulstrasse 5 | 9323 Steinach
Telefon 071 447 23 00 | Telefax 071 447 23 05 | E-Mail-Adresse

 
Richtplanrevision Steinach
Projekt Erweiterung Gartenhof
Logo Energiestadt
BGK Hauptstrasse