Verkehrsanordnung Kapo St. Gallen

06.10.2016

Anordnungen, Aufhebungen und Anpassungen von Fussgängerstreifen

Das Tiefbauamt und die Kantonspolizei haben in enger Zusammenarbeit sämtliche Fussgängerstreifen an Kantonsstrassen im gesamten Kanton auf ihre Sicherheit, Rechtmässigkeit und Notwendigkeit überprüft. Die Resultate der Überprüfung liegen nun vor. Im weiteren Verlauf setzt die Kantonspolizei die vorgesehenen Sicherungsmassnahmen kantonsweit um. Unter Sicherungsmassnahmen werden Verschiebungen, Sicherung des Warteraums, Beleuchtungsmassnahmen oder auch Aufhebungen verstanden.

Für die Gemeinde Steinach erlässt die Kantonspolizei gestützt auf Art. 3 des eidgenössischen Strassenverkehrsgesetzes (SR 741.1; abgekürzt SVG), Art. 107 der eidgenössischen Signalisationsverordnung (SR 741.21; abgekürzt SSV) sowie Art. 19 der Einführungsverordnung zum eidgenössischen Strassenverkehrsgesetz (sGS 711.1; abgekürzt EV zum SVG) folgende Verkehrsanordnungen:

Kantonsstrasse Nr. 24
- Hauptstrasse, Höhe Einmündung Schulstrasse;Fussgängerstreifen
- Hauptstrasse, Höhe Einmündung Otmarstrasse.

KIantonsstrasse Nr. 47
- Rorschacherstrasse, Höhe Restaurant Steinach;
- Rorschacherstrasse, Höhe Käserei Obersteinach
- Rorschacherstrasse, Höhe westliche Einmündung Hinterdorfstrasse.

Anordnungen:
„Fussgängerstreifen“ (Markierung 6.17)
„Halteverbotslinien“ (Markierung 6.18)
„Standort eines Fussgängerstreifens“ (Signal 4.11)

Die Signalisationen erfolgen durch das Strassenkreisinspektorat St.Gallen. Die übrigen Fussgängerstreifen werden im Zusammenhang mit den Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) Hauptstrasse neu angeordnet.


Kantonspolizei St.Gallen

 
 
 

© Gemeinde Steinach | Schulstrasse 5 | 9323 Steinach
Telefon 071 447 23 00 | Telefax 071 447 23 05 | E-Mail-Adresse

 
Richtplanrevision Steinach
Projekt Erweiterung Gartenhof
Logo Energiestadt
BGK Hauptstrasse