Erfreulicher Rechnungsabschluss 2014

19.02.2015

Die Gemeinderechnung schliesst mit einem sehr erfreulichen Ertragsüberschuss von rund 1,1 Mio. Franken ab. Massgeblich dazu beigetragen haben der Mehrertrag bei verschiedenen Steuern sowie verschiedene Minderausgaben. Der Überschuss soll für zusätzliche Abschreibungen verwendet werden.

Rechnung 2014
Die Laufende Rechnung 2014 zeigt in verschiedenen Positionen Mehreinnahmen oder Minderausgaben, welche zu einem Ertragsüberschuss von Fr. 1‘109‘081.97 geführt haben. Das Budget sah einen Aufwandüberschuss von Fr. 21‘500.- vor, so dass sich eine Verbesserung um rund Fr. 1‘130‘500.- ergibt. Zum erfreulichen Ergebnis der Rechnung gegenüber dem Budget haben folgende Positionen im Wesentlichen beigetragen:
- Mehrertrag bei den Grundstückgewinnsteuern von Fr. 325‘000.-
- Mehrertrag bei den Steuern Juristischer Personen von Fr. 204‘000.-
- Mehrertrag bei den Handänderungssteuern von Fr. 196‘000.-
- Minderausgaben beim Unterhalt Gewässerverbauungen von Fr. 92‘000.-
- Minderausgaben beim Beitrag an die Pflegefinanzierung von Fr. 81‘000.-
- Minderausgaben bei den Sozialhilfeleistungen von Fr. 73‘000.-

Dazu kommen verschiedene weitere Faktoren, welche zu diesem Überschuss geführt haben. Eine Verschlechterung gegenüber dem Budget ergab sich vor allem durch Mindereinnahmen von rund Fr. 376‘000.- bei den Steuern der natürlichen Personen.

Der Gemeinderat schlägt an der kommenden Bürgerversammlung vom Donnerstag, 26. März 2015 vor, den Überschuss von Fr. 1‘109‘081.97 weitgehend für zusätzliche Abschreibungen am Verwaltungsvermögen beim Neubau Schulhaus 2 zu verwenden. Fr. 6‘064.66 sollen dem Eigenkapital zugewiesen werden.

Die Investitionsrechnung 2014 der Gemeinde zeigt Nettoinvestitionen von Fr. 898‘365.50. Sie liegen damit deutlich unter dem Budget von Fr. 4‘869‘000.-, weil verschiedene Projekte (u.a. Sanierung Schulstrasse und Schöntalstrasse Ostteil, Erneuerung Strassenbeleuchtung, Sanierung Meteorpumpschächte Schöntal, Vorprojekt zur Sanierung der Steinach sowie Parkplatzerweiterung Schulanlage) noch nicht ausgeführt werden konnten und andere Projekte (u.a. Spielplätze Schulanlage, Neu-/Umbau Seebad, Projektierung Erweiterung Gartenhof, Sanierung Schwärzebach) in Bearbeitung stehen, aber noch nicht abgeschlossen werden konnten. Die PWC (PricewaterhouseCoopers) hat die Jahresrechnungen und die Bilanzen der Gemeinderechnung geprüft und in Ordnung befunden. Die Geschäftsprüfungskommission und der Gemeinderat haben die Jahresrechnungen 2014 und die Budgets 2015 gemeinsam beraten und zuhanden der Bürgerversammlung verabschiedet.

Die Bestandesrechnung (Bilanz) zeigt, dass das ordentliche Verwaltungsvermögen der Gemeinde inkl. der bisherigen Schulgemeinde im Rechnungsjahr 2014 trotz Investitionen von rund 0,9 Mio. Franken von 13,1 Mio. auf 11,8 Mio. Franken reduziert werden konnte.

Gemeinderat Steinach

 


 

 
 
 

© Gemeinde Steinach | Schulstrasse 5 | 9323 Steinach
Telefon 071 447 23 00 | Telefax 071 447 23 05 | E-Mail-Adresse

 
Richtplanrevision Steinach
Projekt Erweiterung Gartenhof
Logo Energiestadt
BGK Hauptstrasse